Aktion "Christen in Not"

Wer ist „Aktion CHRISTEN IN NOT“?

Der Verein "Aktion CHRISTEN IN NOT" wurde auf Initiative des Cartellverbandes der katholischen deutschen Studentenverbindungen (CV) gegründet. Ziel und Zweck des Vereins ist es, verfolgte Christen insbesondere aus dem Nahen Osten zu retten und die Flüchtlinge aktiv in Deutschland zu integrieren. Hierfür bietet der CV als größter Akademikerverband Europas mit einem Netzwerk von fast 30.000 Mitgliedern in ca. 130 Verbindungen und 230 Ortszirkeln die ideale Voraussetzung.

 

Formular "Hilfszusage/Vereinsbeitritt" - Download

Vereinssatzung - Download

Aktion CHRISTEN IN NOT des Cartellverbandes e.V.
Vereinsregister 5528, AG Münster · E-Mail christen-in-not@cartellverband.de

RA Dr. Bernhard Stähler · Von-Vincke-Straße 9 · 48143 Münster
Telefon (0251) 414970, Telefax (0251) 41497-99, E-Mail bernhard.staehler@cartellverband.de

Bankverbindung: DKM Darlehnskasse Münster eG · IBAN: DE58 4006 0265 0018 1235 00

Weitere Ansprechspartner:
Friedhelm Chlosta (Moe), Telefon (0171) 8343222 / Tom Peters (B-Th), Telefon (0172) 9318418

Die Ausgangssituation

In diesen Tagen sind wir Deutschen Zeugen einer Christenverfolgung, wie es sie in der Kirchengeschichte noch nie gegeben hat – und das nur wenige Flugstunden von uns entfernt: IS-Terroristen ziehen mordend und schlachtend durch christliche Siedlungsgebiete in Syrien und den angrenzenden Irak. Für die betroffenen Menschen ist Flucht ist die einzige Lösung.

Bei den Verfolgten handelt es sich sowohl um Bauern und Tagelöhner vom Lande, als auch um Arbeiter, Angestellte und Akademiker, die sich mit ihren Familien einen gewissen Wohlstand erarbeitet haben und bislang unbehelligt in Frieden lebten. Durch die gnadenlose Verfolgung durch die IS-Terroristen haben auch die assyrischen Christenfamilien Haus und Hof verlassen müssen: Kinder, Erwachsene und Greise leben vielfach im Untergrund und sind dauernd auf der Flucht. Über verlässliche Kontaktleute haben wir Verbindung zu ca. 200 dieser Familien, wir kennen deren Identität und Geschichte und wissen, dass unsere christlichen Brüder und Schwestern keine Möglichkeit haben, aus eigener Kraft dieser lebensbedrohlichen Situation zu entkommen.

Darüber hinaus erleben wir derzeit einen immensen Zustrom an Flüchtlingen aus den erwähnten und anderen Krisengebieten. Es ist eine sehr große Aufgabe für unser Land geworden, alle diese Flüchtlinge mit dem Nötigsten zu versorgen, sie zu identifizieren, ordnungsgemäß zu registrieren und erfolgreich in unsere Gesellschaft zu integrieren. Der CV als katholischer Verband ist verpflichtet, dem Gebot der Nächstenliebe zu folgen und sich um diese Flüchtlinge zu kümmern.

Unser Bekenntnis

Auf der 129. Cartellversammlung in Heidelberg/Mannheim haben alle aktiven Vertreter der über 125 CV-Studentenverbindungen und alle Vertreter der Altherren-, Orts- und Regionalverbände einmütig beschlossen, unsere Katholikenpflicht ernst zu nehmen und einen konkret unterstützenden Beitrag zu leisten. Somit sind alle unsere Mitglieder aufgerufen, Taten sprechen zu lassen und an der Aktion "Christen in Not" des Cartellverbandes mitzuwirken:

  • Gebt diese und die folgenden Informationen an Eure persönlichen Netzwerke weiter,
  • Erklärt Eure Hilfsbereitschaft konkret anhand des Formulars "Hilfszusage/Vereinsbeitritt" und
  • Werdet Mitglied im Verein "Aktion Christen in Not".


Intern

Newsletter

einfach anmelden

News

Der Verband

KDStV Frankonia Czernowitz feiert in Erlangen ihr 125. Stiftungsfest.

Ihr 125jähriges Bestehen feiert in Erlangen die KDStV Frankonia Czernowitz. Der Blick zurück auf die[mehr]

Der Verband

CV-Gauverband Pfalz feierte sein 140. Gründungsfest

Neustadt Weinstraße.- Mit einem Festakt feierte der CV-Gauverband Pfalz auf dem Haardter Schlössel i[mehr]

Login

cartell_verband