Studieren im CV

...bringt mehr, als die Massenuniversität heute bieten kann

Über die fachliche Ausbildung hinaus heißt Studieren im CV: Weiterbildung durch Kombination aus Fachstudium, interdisziplinärem Austausch und Beratung durch Berufserfahrene - sowie Persönlichkeitsentwicklung durch die Gemeinschaft.

Die Angebote des Verbandes auf nationaler und internationaler Ebene eröffnen Perspektiven für Studierende. Eine verbandseigene Bildungsakademie bietet entsprechende Seminare an - teilnehmen kann jeder Interessierte.

Die Gemeinschaft mit anderen katholischen Studenten am Studienort ermöglicht es, auch den Glauben in den Studienalltag einzubeziehen. Weitere Informationen mit den Programmen ausgesuchter CV-Studentenverbindungen auf unserer Infosite unter www.Studieren-im-CV.de.

Das Studium ist oft mit einem Ortswechsel verbunden. Neue Freundschaften müssen geknüpft werden. Bei einem Ortswechsel im Studium sind die Verbindungen des CV direkte Kontaktstellen. Sie bieten Information, Unterstützung und Aufnahme.

Preiswerter Wohnraum ist besonders für Studenten in Universitätsstädten knapp. Die Verbindungen des CV bieten diesen in fast allen deutschen Hochschulstädten: sozusagen maßgeschneidert und zu erschwinglichen Mieten. Das Studentenleben endet nicht mit dem täglichen Vorlesungsbetrieb. Arbeiten im Team ist meistens Voraussetzung zum Erfolgt. Miteinander studieren und miteinander Freizeit gestalten, mehr als nur die eigene Arbeitsgruppe kennenlernen, andere Universitätsstädte und Verbindungen besuchen: das ist Studentenleben im CV.

Die Mitglieder der CV-Verbindungen kennen ihre Universitäten bestens - und dies seit langem. Sie gehören allen Fachrichtungen an und können aus eigener Erfahrung aus dem Studium berichten. Informationen kommen somit aus erster Hand, der interdisziplinäre Informationsaustausch gelingt.

Im Beruf stehende Mitglieder lassen Erfahrungen und Bewertungen in die Ausrichtung des Studiums einfließen. Zusatzqualifikationen, wie z. B. Promotion, Auslandssemester, Praktika, die Vorteile schaffen, können auf Eignung und Aktualität für die eigene Ausbildung geprüft werden.

Eine Empfehlung kann Türen öffnen - sie ersetzt jedoch in keiner Weise überdurchschnittliche Leistungen, die der CV von seinen Mitgliedern als Grundlage für den beruflichen Erfolg erwartet.

Die universitäre Ausbildung in einem speziellen Fachgebiet darf nicht für sich stehen: Der Beruf fordert zusätzlich kommunikative und soziale Kompetenz. Sich allgemein zu bilden, z. B. Wissen über Kunst und Kultur zu erwerben, ist spannend und erweitert den eigenen Horizont.

Der CV verfügt im Rahmen einer eigenen Bildungsakademie bundesweit über vielfältige Möglichkeiten und Kontakte zu renommierten Referenten. In Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen, auch auf europäischer Ebene, werden frei zugängliche Seminare und Fortbildungen angeboten. Verbindungsmitglieder werden dabei unterstützt, im wissenschaftlichen und kommunikativen Bereich, in Arbeitstechniken, in (hochschul-) politischen und religiösen Fragen die aktuelle Diskussion zu verfolgen, zu begleiten und zu gestalten.

Die Verbindungen bieten in ihren Semesterprogrammen regelmäßig Veranstaltungen zur Weiterbildung und Information an. Und die verbandseigene Felix Porsch-Johannes Denk-Stiftung vergibt Stipendien sowie finanzielle Zuschüsse auch für Auslandsstudien.

Im Alltag des Studiums kann auch der Glaube einen festen Platz einnehmen. Die katholischen CV-Verbindungen bieten Möglichkeiten dazu: in gemeinsamen Gottesdiensten, Kontakten zu den Hochschulgemeinden, Diskussionen, Seminarwochenenden. Den Glauben zu (er)leben und sich persönlich mit Glaubensinhalten auseinanderzusetzen, sind Angebote und Forderungen an die Verbindungsmitglieder. Die Vertiefung der persönlichen Glaubenserfahrung ist das Ziel. Der CV wurde zur Unterstützung und Förderung des katholischen Glaubens im universitären Bereich gegründet, und er findet darin bis heute seine spezifische Identität. Daher können nur katholische Studenten Mitglieder werden.

Intern

Newsletter

einfach anmelden

News

1. CV-Poetry-Slam-Wettbewerb

in der Stuttgarter CV-Nacht der C.V. 2017 am Freitag, dem 16. Juni 2017. Gesucht werden Cartellbrüd[mehr]

Gründung der KDStV Seraphina, Übergabekommers in Lippstadt

Am 17.09.2016 wurde in Lippstadt eine neue Studentenverbindung aus dem CV heraus gegründet. Mit eine[mehr]

Login

cartell_verband