3. Wartburg-Gespräch 2014

Europa ohne Frieden?

12. - 13. September 2014

Die Gründung der Europäischen Union war und ist für den Frieden ein einzigartiges Erfolgsprojekt. Das Tagesgeschäft der EU wird dabei immer wieder dominiert von der großen Frage nach der Zukunft Europas. Ob Staatsverschuldungskrise, Euro-Rettung oder Sicherheit für Europa - die Krisenbewältigung und deren Strategien sind allgegenwärtig. Bedrohungsszenarien wie die Krim-Krise zeigen zudem, wie sehr die europäische Sicherheit von zahlreichen anderen Faktoren wie wirtschaftliche Zusammenarbeit oder Kooperationen abhängig ist. Und nicht zuletzt werden die Staaten Europas zunehmend durch so genannte Cyber-Attacken heimgesucht. Wie wehrt sich die EU gegen die steigende digitale Gefahr? Welche Rolle sollte Europa in einer sich immer mehr verändernden Welt übernehmen? Welches Gesellschaftsmodell soll Europas Zukunft prägen?

Das diesjährige Wartburg-Gespräch beschäftigte sich mit diesen und anderen Fragen in drei aufeinander aufbauenden Themenblöcken innerhalb der Tagung.

Um das Programm zum 3. Wartburg-Gespräch einzusehen, bitte hier klicken.

Tagungsort:

Hotel auf der Wartburg

Auf der Wartburg

99817 Eisenach

Intern

Newsletter

einfach anmelden

News

Veranstaltungen

CV-Medientage zum Thema Flüchtlingskrise -

Vielfalt an Problemen und Herausforderungen in der Aufnahmegesellschaft[mehr]

Veranstaltungen

CV-Tagung zur Nähe der Kirche zu den Menschen

Kloster Banz.-  Wie nahe ist die Kirche bei den Menschen? Mit dieser Frage beschäftigten sich d[mehr]

Login

cartell_verband