CV-Afrika-Hilfe e.V.: Cbr Alexander Kirsch (Th) mit Paul-Etoga-Stele ausgezeichnet

Der Vorstand des CV-Afrika-Hilfe e.V. beschloss auf der Vorstandssitzung vom 24. Februar 2016 die Auslobung der 2. Paul-Etoga-Stele an Cartellbruder Rechtsanwalt Alexander Kirsch (Th). Als Verleihungstag und -rahmen wurde ursprünglich die kommende Mitgliedervollversammlung der CV-Afrika-Hilfe am 1. Oktober 2016 vorgesehen, da sich der Vorstand beste Chancen ausrechnete ihn dort - wie so oft in den vergangenen Jahren - begrüßen zu können. Eine Terminkollision bedeutete leider das Ende dieses Ansatzes und brachte am Sonntag, den 28. August 2016, dann gleich eine doppelte Überraschung für unseren Cartellbruder in seinen Kanzleiräumen in Köln. Einmal wurde er durch den Besuch mehrerer Vorstandsmitglieder überrascht und zum anderen natürlich durch die Verleihung der Paul-Etoga-Stele an sich. "Hierdurch erklärt sich auch die etwas legere Kleidung, aber uns kam einfach keine bessere Idee, wie wir formale Ankündigung und Überraschung gleichzeitig hätten hinbekommen können. Ich glaube aber behaupten zu dürfen, dass er es uns verziehen hat." so der Vorsitzende Cbr Dr. Andreas Neumann RFN! CM! schmunzelnd.

Und weiter: "Nach unserem Cartellbruder Richard Weisskorn (Ae) war Alexander Kirsch für alle Vorstandsmitglieder die einzig richtige Wahl für die 2016er-Stele gewesen. Denn seit den Gründungstagen in 1974 arbeitete Cbr Alexander Kirsch aktiv in der CV-Afrika-Hilfe als Vorstandsmitglied mit und auch heute noch steht er dem Verein mit Rat und Tat zu Seite. Dabei meist bescheiden im Hintergrund arbeitend, war und ist er eine Stütze, die die CV-Afrika-Hilfe von Anfang an mit aufbaute und begleitete. Und das nicht nur in rechtlichen Belangen. Der Vorstand der CV-Afrika-Hilfe ist froh ihm auf diesem Weg den Dank des kompletten Vereines zeigen zu können. Diese Stele hat er sich - im wahrsten Sinne des Wortes - durch sein hohes privates Engagement über all die Jahre mehr als nur verdient. Lieber Alexander, wir freuen uns von Herzen Dich mit der höchsten Ehrung unseres Vereins auszuzeichnen."

Hintergrundinformationen:

Auf der CXXX. Cartellversammlung in Würzburg wurde das Ende der, noch vom Vereinsgründer Cbr Prälat Edmung Dillinger Vc gestifteten, Paul-Etoga-Medaille mitgeteilt. Ihre Verleihung stand für das jahrelange Engagement der Preisträger für und im Verein. Namensstifter und erster Preisträger der Medaille war Bischof Paul Etoga aus der Diözese Mbalmayo in Kamerun. Dieser war der der erste schwarzafrikanische Bischof aller französisch sprechenden Länder Afrikas. Unter seiner Leitung wurde das Petit Séminaire Saint Paul und die Leprastation in Mbalmayo mit Unterstützung der CV-Afrika-Hilfe gebaut bzw. neu errichtet. Doch jedes Ende ist meist auch ein Anfang. Die CV-Afrika-Hilfe lobt seit der CXXX. unregelmäßig und dabei sehr sparsam die Paul-Etoga-Stele aus. Die Stele wird maximal an zwei Personen jährlich und nur bei vorherigem einstimmigem Vorstandsbeschluss verliehen. Es handelt sich dabei um durchnummerierte und individuell gestaltete Einzelanfertigungen.