CV trauert um seinen Cartellbruder Altbischof Anton Schlembach

Der Cartellverband der Katholischen Deutschen Studentenverbindungen (CV) trauert um seinen Cartellbruder Anton Schlembach, der am 15. Juni 2020 im Alter von 88 Jahren verstorben ist. Schlembach, Ehrenmitglied der KDStV Vasgovia Landau und der KDStV Merowingia Kaiserslautern im CV, war von 1983 bis 2007 Bischof von Speyer. Sein Nachfolger im Speyerer Bischofsamt, Karl-Heinz Wiesemann, selbst Ehrenmitglied der KDStV Guestfalo-Silesia Paderborn im CV, würdigte den außerordentlichen Einsatz von Cartellbruder Schlembach für sein Bistum und die gesamte katholische Kirche und nannte ihn einen Bischof mit Leib und Seele. Für Claus-Michael Lommer, Vorsitzender im CV-Rat, verliert der Cartellverband mit dem Tod Anton Schlembachs einen überzeugten Cartellbruder, der sich stets zum CV bekannt und ein offenes Ohr für den Verband gehabt habe.