Drei-Verbände-Gespräch in Kufstein

Kufstein. Das Drei-Verbände-Gespräch zwischen CV, ÖCV und StV fand in diesem Jahr in Tirol statt. Eingeladen nach Kufstein hatten die Österreichischen Cartellbrüder. Inhaltlich beschäftigte man sich während zweier Sitzungen hauptsächlich mit Verbandsinterna und tauschte hier entsprechende Erfahrungen aus. Man setzte sich beim Europäischen Kartellverband (EKV) für eine moderate Beitragserhöhung ein, wünschte sich hier aber mehr inhaltliche Arbeit, um diese Arbeitsgemeinschaft in den Verbänden und in der Öffentlichkeit bekannter zu machen.

Natürlich kam man während der Diskussionen nicht an den anstehenden nationalen Wahlen in Deutschland und Österreich vorbei  und eruierte die in den Verbänden vorhandenen politischen Einflußnahme-Möglichkeiten, welche – wie sich aus den Gesprächen ergab – unterschiedlich stark vorhanden sind.

Der gemütliche Teil sollte auch nicht zu kurz kommen. Die Erwanderung des Kaisertals, der Besuch der Feste Kufstein und der Alm-Abtrieb waren ebenso Programm wie der Besuch des Gottesdienstes am Samstagabend in  der Stadtpfarrkirche St. Vitus, zelebriert von P. Michael Robitschko (ErG), ÖCV-Seelsorger.

Am Ende der Tagung lud als nächstjähriger Gastgeber für den CV Cbr Dr. Heiner Emrich (Nv), Vorsitzender im CV-Rat, nach Memmingen ein.  -rw -