Ehrung und Abschied

Goldene CV-Nadel für Heiner Emrich.
Goldene CV-Nadel für Manfred Speck.
Dank an den Pressesprecher des CV Hans-Jürgen Fuchs.

Eine Cartellversammlung bietet immer wieder Anlass zum Dank für hohes Engagement und zum Abschied von wichtigen Säulen der Verbandsarbeit.

Zwei Ehrungen und eine Verabschiedung standen neben der Würdigung des Wirkens von Richard Weiskorn auf der Agenda der Cartellversammlung. So freute sich der Vorsitzende des CV-Rats, Claus-Michael Lommer, die Goldene CV-Nadel gleich an zwei verdiente Cartellbrüder zu überreichen.

Goldene Nadel für Heiner Emrich
 
Bereits im Januar 2020 hatte der CV-Rat entschieden hat, dass Heiner Emrich das Ehrenzeichen erhalten sollte. Der Rechtsanwalt war über zwei Amtsperioden, in der Nachfolge von Manfred Speck, CV-Ratsvorsitzender. Zuvor war er bereits in unterschiedlichen Funktionen im Vorstand des CV-Altherrenbundes tätig und über zehn Jahre
Vorsitzender des Alfons-Fleischmann-Studentenheimvereins. Emrich wirkte auch als Vorsitzender des CV-Hauptgerichts. „Als begeisterter und für den Cartellverband brennender CVer hast Du dich nicht nur im Verband, sondern auch deiner Bandverbindung Tuiskonia München so eingebracht, dass die Verbindung dir das Ehrenband verliehen hat.

Auszeichnung für Manfred Speck
 
Die zweite Auszeichnung erhielt Emrichs Vorgänger im Amte des Vorsitzenden des CV-Rats, Manfred Speck. Er blickt auf eine lange Karriere in der Verbandsleitung als Regionalbeauftragter Süd-West, als stellvertretender Vorsitzender im Verein der Freunde und Förderer des Cartellverbandes und als aktiver GVB des CV-Zirkels Bergstraße zurück. Daneben engagierte er sich viele Jahre als Philistersenior in seiner Urverbindung Hasso-Rhenania Giessen.
Speck gilt als Erfinder des CV-Polit-Talks. Er war Ansprechpartner der Politiker und hat mit seinem Netzwerk, das er dann auch später als aktiver Vorstand der Katholischer Akademikerarbeit Deutschland (KAD) zur Verfügung herausragende Begegnungen mit der Politik organisiert. Noch heute ist Manfred Speck
als Datenschutzbeauftragter des Cartellverbandes aktiv. „Unser Dank gilt dir auch dafür, dass du viele Jahre lang unsere Cartellversammlungen souverän geleitet hast“, ergänzte Claus-Michael Lommer die Aufzählung des Engagements des Geehrten.

Abschied von Pressesprecher Hans-Jürgen Fuchs
 
Neben diesen beiden Ehrungen stand ein Dank an den bisherigen Leiter der Pressestelle des Cartellverbandes, Hans Jürgen Fuchs. „In den fünf Jahren deiner Tätigkeit hast du in hervorragender und professioneller Weise den Cartellverband nach Außen in der Presse und den Medien vertreten“, würdigte Claus-Michael Lommer das Engagement des Journalisten. Daneben habe Fuchs mit großem Erfolg die CV Medientage in Kloster Banz thematisch vorbereitet und durchgeführt.

Hans Jürgen Fuchs war mehr als 30 Jahre journalistisch tätig, zuletzt in der europäischen Public Relations Abteilung der Ford-Werke in Köln, von denen er zum Cartellverband. Auch als Mitglied der ACADEMIA-Redaktion habe Fuchs sich engagiert eingebracht. „Du hast nicht nur immer sehr treffende Formulierungen getroffen, und mit viel Akribie den Newsletter verfasst, sondern hast mit Deiner Erfahrung mich oft davor bewahrt, mich allzu weit aus dem Fenster zu hängen“, ergänzte der CV-Ratsvorsitzende sein Lob.