Mit dem Vorort nach Brüssel

Europaparlament in Brüssel (Bild von Erich Westendarp auf Pixabay)

Ein Höhepunkt des aktuellen Vorortsjahres wird die Studienfahrt nach Brüssel, die politische Hauptstadt Europas sein.

Der Vorort Fulda-Gießen lädt zu der Bildungsreise für 40 aktive Studenten des Cartellverbandes ein, die vom 22. bis 25. März 2023 stattfindet.

Das Ziel ist es, mit Politikern in den Austausch zu treten und die nun 70 Jahre andauernde völkerverbindende Erfolgsgeschichte der Europäischen Union aus erster Hand zu erfahren. Neben diesen Begegnungen stehen die Besichtigung des Plenargebäudes, ein Museumsbesuch im Haus der Europäischen Geschichte, eine Stadtführung sowie ein Treffen mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände fest.

Neben den politischen und kulturellen Bestanteilen des Programms schlagen wir als couleurstudentischer Verband eine Kneipe mit unseren ortsansässigen Cartellbrüdern des deutschen und österreichischen CV-Zirkels. Die Kosten für die Übernachtungen und das Frühstück werden für jeden Teilnehmer übernommen. Die An-und Abreise findet individuell statt, die Kosten sind selbstständig zu tragen.

Der Vorort freut sich über ein kurzes Bewerbungsschreiben (0,5 Seiten) der interessierten Cartellbrüder, in dem die Motivation zur der Teilnahme der Studienfahrt dargelegt wird. Bewerbungen bis zum 15. Februar an die Mailadresse simon.postert@cartellverband.de.