Ostergruß des CV-Ratsvorsitzenden

Liebe Cartell- und Bundesbrüder, werte Damen, liebe Freunde und Förderer des Cartellverbandes,

mit dem Beginn der Karwoche steuern wir auf das höchste Fest unserer Kirche zu. Der Palmsonntag war dabei ein ambivalenter Festtag. Er ist der Wendepunkt in Christi Leben: von der Spitze des Erfolgs hinunter in das Reich des Todes. Da beginnen wir diesen Tag mit dem festlichen Einzug in Betfage nahe Jerusalem. Die Menschen schnitten Zweige von den Bäumen und bestreuten die Straßen, breiteten auf dem Weg ihre Kleider aus und priesen jubelnd den, der da kommt im Namen des Herrn und lobten Gott. Man muss sich nur mal plastisch vor Augen vorstellen, was da los war.

Dann folgt in der Messe die Leidensgeschichte des Herrn, das Drama von Verrat, hasserfüllter und verlogener Anschuldigungen des Hohen Rates, die Übergabe an Pilatus, dem das alles nicht geheuer ist, feigen und furchtsamen Jüngern, die ihren Herrn nicht kennen, Spott, Kreuzweg, Verhöhnung am Kreuz und dann der Tod Jesu Christi in einem nie dagewesenen Szenario, und das Grab. Dieses ließ Pilatus zur Sicherheit bewachen. Ende?

Am Ostermorgen kamen Maria von Magdala und die Frauen, um nach dem Grab zu sehen, den Leichnam zu versorgen. „Wie bekommen wir das Grab bloß auf?“ dachten sie sorgenvoll, aber als sie ankamen war das Grab geöffnet und die Engel des Herrn sagten: „Was sucht ihr den, der lebt, bei den Toten?“ Eine Wahnsinnsnachricht, die bis in die heutigen Tage reicht und uns Kraft gibt in diesen denkwürdigen Tagen. Ob virtuell oder live, die Nachricht bleibt: „Der Herr ist auferstanden!“ Das ist eine Nachricht, die alle Inzidenzwerte und Infektionszahlen in den Schatten stellt. Mit dem Feuer dieser Nacht haben wir die Kraft durch alle Lockdowns zu gehen, das gibt uns Mut und Stärke für unsere Zukunft. Nehmen wir Christus als Vorbild für unseren Gang durch Höhen und Tiefen des Lebens.

Er ist bei uns, alle Tage.

Ich wünsche Euch und Ihnen ein gesegnetes Osterfest 2021.

Dr. Claus-M. Lommer (R-Bl,Tt, GEl)
Vorsitzender des CV-Altherrenbundes und im CV-Rat