CV-Douro-Flusskreuzfahrt (Portugal)

bis

Liebe Cartellbrüder und Bundesbrüder,
liebe junge und junggebliebene Mitreisende des Cartellverbandes,

nach der Wahl zum Vorsitzenden im CV-Rat und des Altherrenbund-Vorstandes auf der Münsteraner Cartellversammlung ist es mir eine große Freude, Sie und Euch mit nachfolgenden Zeilen auf die Corona bedingt 2020 ausgefallene CV-Flussschiff-Reise auf dem Douro erneut aufmerksam zu machen.

Als Neuling auch in diesem Kreise habe ich mich von meinem Amtsvorgänger, Cbr Dr. Heiner Emrich (Nv), inspirieren lassen, diese Form des couleurstudentischen Miteinanders, ob auf hoher See oder in beschaulichen Flusslandschaften, auch zukünftig zu pflegen und zu fördern. Dass über diese Tage oder gar Wochen viele Freundschaften, Reise- oder Tischgemeinschaften in der Vergangenheit geknüpft oder zustande kamen, habe ich mit Wohlwollen zur Kenntnis genommen, hört doch die Cartellbrüderlichkeit nicht ausserhalb des Verbindungshauses oder Zirkellokals auf.

Nachdem schon in früheren Jahren mit Donau, Elbe und Seine bekannte europäische Flüsse bereist wurden, hat uns unser altbewährter Partner BIBLISCHE REISEN Stuttgart auf den Douro aufmerksam gemacht und stellt uns mit dem Motorschiff Miguel Torga ein modernes bewegliches Zuhause auf Zeit zur Verfügung.

Sich von Porto in das Landesinnere Portugals gemächlich „treiben“ zu lassen, verheisst eine unbeschwerte Betrachtung weinbehangener Landschaften im westlichsten Teil des europäischen Kontinents. Alte Kulturen eines vergangenen mächtigen Weltreiches ziehen wie in einem historischen Fenster vorüber; man meint die Stimmen bedeutender Literaten wie José Saramago, António Lobo Antunes und Goncalo M. Tavares zu hören – und dies beschwingt genießend bei einem leichten, spritzigen Vinho Verde oder einem schweren fülligen Porto.

So würde ich mich als schon angemeldeter Teilnehmer freuen, möglichst viele Cartellbrüder mit ihren Familienangehörigen, Freunden und Bekannten auf dieser CV-Reise kennenzulernen und verbleibe

mit herzlichen (cartell- wie bundesbrüderlichen) Grüßen

Dr. Claus-Michael Lommer (R-Bl, Tt, GEl)